Unpacking the Deathloop Horror (#24)

Willkommen zu Indie Fresse, der angewandten Audioproduktion für kontemporäre, hochmoderne Videospielbesprechungen, heute mit: Deathloop!

OK, zugegeben, Deathloop ist vor einer Weile rausgekommen, aber wir sind (mindestens zur Hälfte) Fans der Arbeit von Arkane und haben die Tage gezählt bis wir endlich gemeinsam über das Zeitschleifen-Simulations-Schleich-Action-Adventure-Shooter-Dings Deathloop sprechen können. Warum wir es eigentlich lieben, aber — Spoiler — dann doch so einige Probleme damit haben.

Appropos Spoiler: Es gibt Spoiler zum Ende von Deathloop. Die haben wir aber fein säuberlich markiert und wenn euere Podcast-App Kapitelmarken unterstützt (und das sollte sie), dann könnt ihr das ganz leicht überspringen.

Kleiner Hinweis in eigener Sache: Bitte wundert euch nicht, dass Dennis SEHR verwirrt am Anfang ist. Es lag nicht NUR an der Welt und seiner geistigen Verfassung, sondern auch an anderen Gründen, die im Podcast aufgeklärt werden.

Das sind die Themen dieser Folge:

Wie immer gilt: Wir freuen uns über Kommentare, Zuspruch und persönliche Empfehlung und danken für die lieben Worte und die Unterstützung, die ihr uns bereits zukommen lasst <3

avatar
Marcus Richter
avatar
Dennis Kogel

Ein Gedanke zu „Unpacking the Deathloop Horror (#24)

  1. Danke für die neue Folge!

    Da ihr laut drüber nachgedacht habt, ob ihr jetzt nicht zu spät über Deathloop redet wo das Spiel schon vom September ist: mich stört das gar nicht, da ich selten Spiele zum Release spiele (weil Zeit, bug fixes, Preis,…) 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.