Insurmountable Shipbreakers (#21)

Kennt ihr das? Den Gaming-Funk? Dieses Gefühl, dass man einfach nicht so richtig warm wird, mit den Spielen, die man so ausprobiert. Weil das eine Spiel ist zu komplex, das andere nicht komplex genug, hier ist die Steuerung hakelig und bei dem einen wollte man eigentlich auf das Update warten und irgendwie passt einfach nix! In genau diesem Funk befinden wir uns gerade und sprechen über diverse (mehr oder weniger) erfolgreiche Versuche, da wieder rauszukommen.

Um folgende Themen geht es in dieser Episode

Wie immer gilt: Wir freuen uns über Kommentare und Bewertung und eure Tipps, wie man aus dem Gaming-Funk rauskommt.

avatar
Marcus Richter
avatar
Dennis Kogel

It Takes Two To Disco (#20)

Warum Loop Hero das bessere Outriders ist, darum geht’s in dieser Folge. Aber eigentlich sind wir vor allem froh über Besuch! Unsere gute Freundin Jagoda (@scheinprobleme) will über Disco Elysium sprechen. Schon wieder?

Ja! Denn das wirklich geniale Rollenspiel-Adventure-Menschlichkeits-Manifest Disco Elysium hat einen Final Cut bekommen, ist jetzt vollvertont und übersetzt auch noch dazu. Ist die Übersetzung gelungen? Ist es OK, “Inland Empire” mit “Innenleben” zu übersetzen? Was ist mit den sich beharkenden Affen? Reden wir drüber!

Dann gibt’s aber noch eine ganze Menge anderer Spiele, über die wir sprechen wollen: Loop Hero und Outriders versuchen mit immer größer werdenden Zahlen limbische Gehirnregionen zu massieren, dazu sagen wir “NEIN!“, If On A Winter’s Night Four Travellers beeindruckt mit einem unglaublichen Pixel-Stil und Dorfromantik? Hach, Dorfromantik! Viel zu besprechen also in dieser Folge.

Unsere Themen:

Wie immer gilt: Kommentare, Bewertungen und Weiterempfehlungen nehmen wir mit großer Freude entgegen!

avatar
Marcus Richter
avatar
Dennis Kogel
avatar
Scheinprobleme

Gloomy Qomp in Valheim (#19)

Eine Million, zwei Millionen, drei Millionen, vier Millionen, fünf fucking Millionen Leute spielen gerade Valheim. Wir sind auch dabei und sprechen in dieser Folge warum dieses gemütliche Survival-aber-doch-irgendwie-nicht-Wikinger-Hangout-Game so, so gut tut. Witziges Detail: Bei Aufnahme der Folge war der Stand noch vier Millionen. Und dann kommt eben noch eine Million dazu.

Außerdem empfehlen wir ein Brettspiel, das ein bisschen wie ein Videospiel ist, und inzwischen auch ein Videospiel ist: Gloomhaven! Und wir qompen.

Unsere Themen:

Wie immer gilt: Wir freuen uns über Kommentare, Lob, Tadel und Rezensionen

avatar
Marcus Richter
avatar
Dennis Kogel

A Curious Sound of NUTS (#18)

Wir lieben NUTS. Ehrlich: Dieses Spiel darüber, Eichhörnchen in der Wildnis zu fotografieren gehört gespielt. Und weil wir so begeistert sind (sogar im Radio!) haben wir eine der fünf Macher:innen eingeladen: Almut Schwacke, Sounddesignerin aus Berlin, die mit ihren Foley-Künsten den Wald in NUTS zum Leben erweckt hat. Wir plaudern über die Entwicklung von NUTS, die mit einem Gamejam auf dem A MAZE Indie-Games-Festival begonnen hat, über Sounddesign und finnische Tierfotografen.

Außerdem: Curious Expedition 2 ist draußen. Dennis hat daran als Narrative Designer mitgearbeitet und erzählt — höchst befangen! –von der Arbeit am Spiel.

Die Themen in dieser Folge:

Wir danken wie immer fürs Zuhören und freuen uns über Kommentare, Lob, Tadel und fünf Sterne-Bewertungen auf Apple Podcasts, Spotify oder wo immer ihr uns sonst noch hört!.

avatar
Marcus Richter
avatar
Dennis Kogel

In die Punk-Cyberfresse (#17)

“Hallo und herzlichen Willkommen, das ist die letzte Folge IndieFresse des Jahres” — so fängt diese Folge an und: Es ist natürlich totaler Quatsch, ein Fehler! Denn wir reden vom Jahr 2020, das immerhin ja schon 377 Jahre in der Vergangenheit liegt. Aber eigentlich passen Fehler zum Thema dieser Folge, denn wir reden über das wenig beachtete Indie-Spiel Cyberpunk 2077.

Außerdem:

Okay, Leute, ohne Quatsch: Die Folge haben wir Ende Dezember aufgenommen. Dass wir erst jetzt zur Veröffentlichung kommen, liegt an einer Verkettung ungünstiger Zufälle: Jahresendstress, Arbeit, defekte PCs und Kapitolstürme.

Wir freuen uns wie immer über Bewertungen, Kommentare und Feedback. Vielen Dank fürs Zuhören!

avatar
Marcus Richter
avatar
Dennis Kogel

Apex Legion: Valhalla (#16)

Und so begab sich in der dunkelsten Zeit, dass unsere Podcaster aus den tiefsten Minen emporstiegen und mit sich brachten, glänzende *checks notes* … Apex Legends!?

Ok, Freunde, real talk: Die Spiele, um die es diese Folge geht als Indie zu bezeichnen, ist eine ziemlich dreiste Frechheit. Machen wir trotzdem, weil manchmal ist es halt einfach so und unser Spielegeschmack und -konsum ist einfach sehr eklektisch.

Wir sprechen in dieser Folge über eine Reihe von neuen Ubisoft Open World Games. Währrenddessen versumpft Dennis wieder in einem Battle Royale und klammert sich hoffnungsvoll an eine Zeit, in der er alle seine Freunde dazu zwingen kann, mit ihm dieses wirklich ganz wunderbare Brettspiel Root zu spielen.

Hier sind unsere Themen

Zwei Sachen gibt’s noch

  1. Das Projekt, aus dem dieser Podcast hervorgegangen ist, heißt Superlevel. Und: Es ist wieder da. Daniel Ziegener und Flo Zandt haben Superlevel wiederbelebt. Auf Steady könnt ihr das Projekt unterstützen.
  2. Stört es euch eigentlich wenn es mal nicht um wohlfeine Indie-Games geht, sondern um (total geiles! – Anm. der Dennis-Redaktion) Zeug wie Apex Legends? Lasst es uns wissen!
avatar
Marcus Richter
avatar
Dennis Kogel

Return of Hades im Spire (#15)

It’s been a while! Hi! Wir sind zurück! Und entschuldigen uns für die kleine Pause. Denn: Wir haben fremd-gepodcastet.

Für die Stiftung Digitale Spielekultur haben wir den Podcast “Erinnern mit Games” gemacht. Der ist Teil der gleichnamigen Initiative, in der es um die Geschichtsdarstellung und insbesondere um die historische Darstellung des nationalsozialistischen Deutschlands geht. Zugegeben, das klingt jetzt nicht nach Stoff für einen entspannten Nachmittag, aber: Wir glauben, das ist ein total wichtiges Thema und in den sechs Folgen, die entstanden sind, sprechen wir mit einigen der spannendsten Menschen in Videospielentwicklung und -kultur in Deutschland und bringen sie zusammen mit Expert*innen aus der Erinnerungskultur. Wir würden uns sehr, sehr freuen, wenn ihr Erinnern mit Games hört. Alle Folgen gibt es hier und natürlich überall da, wo es Podcasts gibt.

In dieser Folge gibt es aber nicht nur Eigenwerbung für schöne Projekte, sondern wir sprechen vor allem über das Spiel, das uns in dieser seltsamen Zeit dann doch noch völlig einnehmen konnte: Hades — Das Roguelike/Roguelite von Supergiant Games. Es geht um Lieblingswaffen, Geschichten und emotionale Momente in einsamen Hütten in Brandenburg.

Und darum ging’s noch:

Wir freuen uns wie immer über Kommentare, Bewertungen und … eure liebsten Hades-Builds!

avatar
Marcus Richter
avatar
Dennis Kogel

Desperado Crops of Us (#14)

Wenn die Welt um uns herum brennt, links und rechts Krisen drohen und es sich anfühlt, als ob jetzt ein Scheidepunkt gekommen ist, an dem sich die Gesellschaft für einen Weg entscheiden muss, wenn also gerade so viel passiert … und wir über Videospiele reden? Wie ist das eigentlich?

Darüber reden wir in dieser Folge ausführlich mit Rae Grimm, Head of Gamepro, Deutschlands größter Konsolen-Spiele-Website.

Und dann gab es ja noch dieses kleine Spiel, das ein bisschen Beachtung verdient, bevor es untergeht im Battle-Royale-Dschungel: Last of Us Part II (hey, don’t @ us, da kommt Hotline Miami drin vor, es ist quasi Ehren-Indie). Das Gespräch ist spoilerfrei.

Themen sind außerdem:

Wie immer freuen wir uns über Kommentare, Rezensionen, Tweets, Lob und Tadel!

avatar
Dennis Kogel
avatar
Marcus Richter
avatar
Rae Grimm

Divine Cyber-Horror (#13)

#BlackLivesMatter

Wir möchten das in aller Deutlichkeit sagen: Wir unterstützen den Protest und den Kampf gegen Rassismus und gegen Polizeigewalt in den USA, in Deutschland, überall.

Es scheint fast schon frivol in dieser seltsamen Zeit einen Spiele-Podcast aufzunehmen. Aber: Wir hoffen, dass es vielleicht als Atempause und Eskapismus dienen kann, wenn die Welt da draußen zu viel wird. Und: Wir wollen uns bei euch, liebe Hörer*innen dafür bedanken, dass ihr uns diese Atempause verschafft – denn diesen Podcast zu machen, ist momentan genau das für uns.

Danke!

That said: Bitte informiert euch, unterstützt BPoC in eurem Umfeld, spendet an Organisationen, wenn ihr könnt. Ein einfacher und videospieliger Weg wäre z.B. das Itch Bundle for Racial Justice and Equality.

Die Themen der Folge:

Wir freuen uns über Kommentare, Rezensionen, Tweets.

avatar
Dennis Kogel
avatar
Marcus Richter

Rüben-Voyeure und Kettensägen-Punks (#12)

Uns wurde ein eskapistisches Inselparadies versprochen, doch stattdessen konfrontiert uns Animal Crossing mit uns selbst. Marcus und Dennis philsophieren weiter über Animal Crossing. Ist dieses Spiel ein massives Sozialexperiment? Eine kindergerechte Kapitalismuseinführung? Oder ein fieser Zeitfresser?

Es ist…irgendwie alles davon. Denn während Marcus immer weiter versinkt in der komplexen Untergrund-Wirtschaft von Animal Crossing (folgt der Reise auf Twitch), versucht Dennis, den Fängen von Tom Nook zu entfliehen. Und zwar in die wohligen Gefilde rundenbasierter Taktik.

Und: wir reden über die nicht immer gelungenen Versuche, Papers, Please, nachzueifern und systemgetriebene Spiele über historische oder politische Ereignisse zu entwickeln.

Folgende Themen gibt es heute im Podcast-Shop

Und weil wir es in der Folge ansprechen: Habt ihr Help Will Come Tomorrow gespielt? Habt ihr da andere Gedanken dazu? Lasst es uns wissen!

Zum Beispiel in den Kommentaren über Twitter oder Mail (kontakt(at)indiefresse.org). Und ansonsten freuen wir uns natürlich über Rezensionen und Empfehlungen.

avatar
Marcus Richter
avatar
Dennis Kogel